Das Werk

Das Werk WACHET UND BETET ist eine Vereinigung katholischer Laien, die seit 1979 besteht und sich durch eine von der Gründerin geprägte eucharistisch- charismatische Spiritualität kennzeichnet.

2-PICT0004Die Schwerpunkte sind:

  • Die eucharistische Anbetung inmitten der Gemeinde zu pflegen und zu fördern.
  • Ein Leben der tiefen Gottverbundenheit anzustreben.
  • Die konkrete Mitarbeit im Reich Gottes, je nach Möglichkeiten, Gaben und Berufung.

Das Werk ist noch jung, manches ist noch im Aufbau bzw. in der Experimentierphase. Die kirchliche Anerkennung wurde auf Probe („ad experimentum“) über insgesamt 14 Jahre erteilt und besteht derzeit wegen kirchenrechtlich noch offener Fragen nicht.

Ein weltlicher Verein wurde Ende 2014 gegründet mit dem Bestreben, die Anliegen des Werkes nach außen zu vertreten und die kirchliche Anerkennung wieder zu erlangen. Der Name des Vereins ist „Wachet und Betet e.V“. Der Vorsitzende ist derzeit Dr. Michael Hartl, 94526 Metten, Abt Willibald-Str.3, Tel.-Nr.: 0991/90339, E-Mail: Michael.Hartl47 (at) gmx.de. Sein Stellvertreter ist Alfons Krinner, 94333 Geiselhöring, Hadersbach, Sallacher Str. 6, Tel.-Nr.: 09423/1423, E-Mail: Krinner.Alfons (at) t-online.de.

Die Gründerin des Werks, Barbara Busowietz, ist am 10.3.1998 im Alter von 58 Jahren verstorben.

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.